Aktion Meilenstein

Rollentausch ermöglicht eine andere, ganz neue Sichtweise ...

Perspektivwechsel1Die diesjährige 10. „Aktion Meilenstein – Wir setzen Zeichen“ findet am Freitag, den 27. April, von 8.00 bis 13.00 Uhr im LebenshilfeWerk Meiningen statt. Die Besucher erwartet eine spannende Auswertung der bis dato stattgefundenen "Perspektivwechsel". Eine weitere, öffentliche Veranstaltung anlässlich des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung behinderter Menschen wird durch den Behindertenbeirat der Stadt Meiningen organisiert und zwar am Samstag, den 5. Mai 2018, auf dem Meininger Marktplatz. Zahlreiche Kooperationspartner sind mit Ständen und Aktionen vor Ort, um Interessenten die Möglichkeit zu geben, sich umfassend zu den verschiedenen Themengebieten zu informieren, auszuprobieren und Kontakte zu knüpfen.

„Aktion Meilenstein – Wir setzen Zeichen“ möchte eine Brücke bauen, insbesondere auf Menschen mit Behinderung und deren Bedürfnisse aufmerksam machen. Es ist wichtig, Aufklärungsarbeit zu leisten und andere für Probleme behinderter Menschen zu sensibilisieren. Es kann jeden treffen, jeder kann in die Situation kommen, körperlich oder geistig eingeschränkt und damit auf fremde Hilfe angewiesen zu sein.
Zu wenige Menschen – Politiker nicht ausgeschlossen - setzen sich mit dem Thema Behinderung auseinander. Zu wenige sind sich dessen bewusst, dass Behinderung jeden treffen kann. Folge: Behinderte und benachteiligte Menschen werden ausgegrenzt, in vielen Bereichen gar vergessen, wie zum Beispiel bei der Planung und Durchführung der Stadtsanierung in Meiningen.

Unter dem Titel „Perspektivwechsel“ ist im Rahmen der diesjährigen „Aktion Meilenstein“ folgendes geplant:

1. Perspektivwechsel:
Martin Otto als Beschäftigter des LebenshilfeWerkes begleitet den Meininger Bürgermeister Fabian Giesder einen Tag lang bei seinen Amtsgeschäften und darf sogar am Schreibtisch des Stadtoberhauptes Platz nehmen - siehe Foto. (20.03.18)

2. Perspektivwechsel:
Bürgermeister Fabian Giesder schlüpft einen Tag lang in die Rolle von Beschäftigten des LebenshilfeWerkes. Er wird am Arbeitsplatz von Martin Otto arbeiten und auch Mobntagearbeiten im Werk ausüben. (12.04.18)

3. Perspektivwechsel:
Schüler des Henfling-Gymnasiums versetzen sich in die Vorstellung, dass einer ihrer Klassenkameraden z.B. durch Krankheit oder Unfall behindert ist. Sie erkunden die Orte, an denen sich Jugendliche gerne aufhalten und testen diese auf ihre Barrierefreiheit (Jugendklub, Kino, Schule, Sporthalle, Bibliothek, Disco…)

Die kurzweilige und spannende Auswertung der Perspektivwechsel erfolgt für alle Interessenten am Freitag, 27. April ab 8.00 Uhr im LebenshilfeWerk.

Um das Kontaktformular zu Schließen klicken Sie bitte hier!

Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus um dem Verein eine Nachricht zu senden.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! widerrufen.

500 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen

Ansprechpartner

Koordinatorin Marketing / Projekte

Susanne Klapka

Tel.: 03693 88 47 38
Fax: 03693 88 47 77
Mobil: 0172 7926723

E-Mail: Klicken Sie hier

Kontaktformular einblenden

 

Um das Kontaktformular zu Schließen klicken Sie bitte hier!

Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus um Frau Susanne Klapka (Koordinatorin Marketing/Projekte) eine Nachricht zu senden.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! widerrufen.

500 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen

Veranstaltungen

Spenden

Sie werden auf die Seite der Bank für Sozialwirtschaft weitergeleitet.