Fahrdienst

Mobil trotz Handicap - Fahrdienst rüstet stetig auf

FahrdienstDer Fahrdienst der Lebenshilfe Suhl – die LebenshilfeService Gesellschaft UG (LSG UG) – die vorwiegend im Landkreis Schmalkalden-Meiningen unterwegs ist, vollbringt täglich eine logistische Meisterleistung. Über 160 Menschen mit unterschiedlichsten Behinderungen werden jeden Morgen zwischen Wohnort und Arbeitsbereich transportiert, in den Nachmittagsstunden geht alles retour. Doch auch zwischenzeitlich stehen die 13 Fahrzeuge nicht still. Insgesamt 22 hauptamtliche Fahrerinnen und Fahrer sorgen für die Einhaltung der Tourenpläne und sind gleichsam auch für das Wohl der Passagiere mit verantwortlich. Neben dem Transport von Menschen mit Handicap insbesondere für die Werkstätten der Lebenshilfe sind sie im Auftrag von Tagespflegeeinrichtungen, Pflegeheimen, für Essen auf Rädern und selbstverständlich auch für Privatpersonen mit individuellem Hilfebedarf im Einsatz. Etwa 3000 Kilometer werden so täglich zurückgelegt.

„In unserem Betätigungsfeld sind wir stets darum bemüht, modernste, behindertengerechte Um- und Einbauten an unseren Kleinbussen und Transportern vorzunehmen“, erklärt der langjährige Fahrdienstleiter und nunmehr Prokurist der LSG UG, Steffen Wellach. „Der medizinische Transport und der Behindertentransport stellen besondere Anforderungen an uns, deshalb sind unsere Lösungen so individuell wie unsere Einsatzformen.“ Natürlich sind alle Autos des Lebenshilfe-Fahrdienstes mit entsprechenden Rollstuhlrampen, Rollstuhlliften und Sicherungen ausgestattet, um je nach den persönlichen Bedürfnissen der Mitfahrenden die beste Möglichkeit für ihre Mobilität zu bieten. So steht beispielsweise der elektro-hydraulische Rollstuhllift (Linearlift) mit 400 kg Tragfähigkeit zur Verfügung. Einzelsitze und Sitzbänke auf Airline-Schienen sind verschiebbar und arretierbar. Damit sind zahlreiche Variationen an Mitreisenden und Rollstuhlfahrern mit bis zu 8 Personen möglich. Die automatisch ausfahrbaren Trittstufen an den seitlichen Schiebetüren gehören nunmehr zur Standardausstattung.

Sicherheit geht über alles

Kein Fahrzeug rollt heute ohne Rollstuhlhalterungs- und Personenrückhaltesysteme vom Hof. Leicht bedienbare 4-Punkt-Rollstuhl-Halterungssysteme sind universell einsetzbar und passen an jeden Rollstuhl. Spannvorrichtungen, Kopfstützen, Beckengurte sowie Schulterschräg- und Elektrogurte gehören ebenfalls zur Ausstattung und tragen zu mehr Sicherheit beim Transport behinderter Menschen bei. Alle Systeme erfüllen die geforderten Sicherheitsstandards! Im Südthüringer Raum ist die LSG uG der erste Fahrdienst, der mit dem so genannten Future Safe ausgestattet ist. Diese spezielle Kopf- und Rückenstütze ist eine Ergänzung zum Rollstuhlsicherungssystem und bietet größtmögliche Sicherheit beim Personentransport im Rollstuhl. Sie ist TÜV geprüft und flexibel montierbar. Das System lässt sich mit einfachen Handgriffen um 180° ausschwenken. Kopf- und Rückenlehne sind geteilt und damit einzeln auf Rollstuhl und Person einstellbar. Wird die Kopf- und Rückenstütze nicht benötigt, kann sie platzsparend weggeschwenkt werden.

Um das Kontaktformular zu Schließen klicken Sie bitte hier!

Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus um Fahrdienstleiter Herrn Steffen Wellach eine Nachricht zu senden.

500 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen

Ansprechpartner

Lebenshilfe
ServiceGesellschaft UG

Fahrdienstleiter Steffen Wellach

Postanschrift:
Helenenstraße 18
98617 Meiningen

Tel.: 03693 88 47 47
Fax: 033693 88 47 77

E-Mail: Klicken Sie hier

 

Kontaktformular einblenden

Veranstaltungen

Spenden

Sie werden auf die Seite der Bank für Sozialwirtschaft weitergeleitet.