Aktuelles im Blog

Vorbereitungen zum Ausstellungswechsel in der Dorfgalerie Dreißigacker laufen auf Hochtouren

Herzliche Einladung zur Vernissage am 30. März, 10.30 Uhr

A3 Plakat Meine Welt in BildernDorfgalerist Karl Thränhardt, seine rechte Hand und avisierte Nachfolgerin Claudia Piotrowski sowie Wolfgang Kleffel, Vorsitzender des Dorfgemeinschaftshauses sind derzeit mit dem Ausstellungswechsel beschäftigt.

Die Kunstwerke von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne Handicap aus der Reihe „Zeig mir Deine farbige Welt“ des Lebenshilfe Meiningen e.V. werden sorgsam abgenommen und verstaut. Die neuen Ausstellungsstücke liegen schon bereit. Es handelt sich um einzigartige Fotografien des Obermaßfelders Gerrit Gögel, Beschäftigter der LebenshilfeWerk Meiningen gGmbH. Seine Ausstellung wird am Donnerstag, den 30. März, um 10.30 Uhr in der Dorfgalerie Dreißigacker unter dem Thema „Meine Welt in Bildern“ eröffnet. Interessenten sind hierzu herzlich eingeladen.

Bilderwechsel

Lebenshilfe auf der Suche nach Partner-Unternehmen

„Aktion Meilenstein“: Berufliche Inklusion von Menschen mit Handicap

Logo Aktion MeilensteinMenschen mit körperlichen, geistigen oder psychischen Einschränkungen außerhalb der Werkstatt für behinderte Menschen in Firmen der Region zu beschäftigen, ist ein wichtiges Ziel der Lebenshilfe Meiningen wie auch der Mitgliedsverbände des Behindertenbeirates der Stadt. Dabei gibt es zahlreiche Möglichkeiten und Beschäftigungsformen, wie das in der Praxis konkret aussehen kann. „Aktion Meilenstein – Wir setzen Zeichen“ möchte in diesem Jahr eine Brücke schlagen, um einerseits interessierte Unternehmen an das Thema heranzuführen, Ängste und Vorurteile abzubauen, Fragen zu beantworten und Hilfe zur Umsetzung anzubieten. Andererseits möchten die Organisatoren auch die Begegnung zwischen den Firmen und Menschen mit Handicap ermöglichen. Im Rahmen der Veranstaltung soll es einen regen Austausch geben. Unternehmen, die so genannte Außenarbeitsplätze anbieten, werden über ihre Erfahrungen berichten. Ebenso kommen diejenigen Firmen zu Wort, die Arbeitsplätze auf dem ersten Arbeitsmarkt für Menschen mit Handicap anbieten sowie Menschen mit Behinderung, denen der Schritt aus der Werkstatt in ein Unternehmen bereits gelungen ist.

Für die „Aktion Meilenstein“ am Freitag, den 5. Mai 2017, von 9.00 bis 13.00 Uhr in den Meininger Kammerspielen werden interessierte Unternehmen gesucht, die sich während der Veranstaltung mit einem Stand präsentieren wollen, um sich damit an einer Art Job- und Azubibörse für Menschen mit und ohne Handicap zu beteiligen. Dazu werden Gymnasialklassen wie auch Regelschüler als Gäste eingeladen. Ob kleiner Familienbetrieb, mittelständisches Unternehmen oder großer Konzern – ob als Interessent oder Aussteller – jeder ist herzlich willkommen, um sich dem Thema beruflicher Integration zu öffnen.

Für Anmeldungen bis spätestens 7. April und für Fragen stehen Ihnen Susanne Klapka, Koordinatorin Marketing/Projekte der Lebenshilfe Meiningen, Tel. 03693 50582209 oder Mobil: 0172 792 67 23, sowie Dirk Wessely, Vorsitzender des Behindertenbeirates der Stadt Meiningen, Mobil: 0174 7364435, gerne zur Verfügung.

Essen auf Rädern jetzt mit Abendbrot erweitert

Ab sofort bietet die Lebenshilfe Meiningen einen erweiterten Service an. Fortan können Interessenten nicht nur an 7 Tagen der Woche ein warmes Mittagessen bestellen, sondern sich auch ein Abendbrot sowie Kaffeegedecke liefern lassen. Mittlerweile nutzen etwa 120 Frauen und Männer im Alter zwischen 65 und 97 Jahren den besonderen Service, sich das Essen nach Hause zu bestellen. In der Regel handelt es sich um Senioren, die nicht mehr alleine kochen können oder wollen.

Ausstellung von Menschen mit Handicap in der vhs eröffnet

tolle BilderErfrischend anders, ungekünstelt und warmherzig wirkt die neue Flurgalerie in der Meininger Volkshochschule mit dem ungewöhnlichen Titel "Raum 2.14".

Seit dem 2. Februar werden 40 Bilder ausgestellt, die im Rahmen eines Malkurses entstanden, in dem Menschen unterschiedlichster Handicaps aus der Lebenshilfe Meiningen seit einigen Jahren zusammenkommen. Angeleitet von Grafiker Udo Eisenacher und unterstützt von Anette Lümpert nutzen die Kursteilnehmer die Möglichkeit, sich in ihren Bildern auf ihre ganz eigene Weise auszudrücken. Dabei sei es ganz erstaunlich, dass jeder seiner Formensprache ganz individuell treu bleibe, diese in all der Zeit nicht verändere, so Eisenacher. Diese Konstanz verblüffe ihn.

Es ist die nunmehr dritte Ausstellung mit Bildern aus diesem besonderen Malkurs. Anliegen der Lebenshilfe Meiningen wie auch der vhs ist es, die Arbeiten öffentlich zu machen, die so eigenwillig, originell und unnachahmlich sind. Aus diesem Grund entstand auch wieder ein Kunstkalender für das Jahr 2017. Seine 13 Originale sollen am 5. Mai im Rahmen der "Aktion Meilenstein - Wir setzen Zeichen" höchstbietend versteigert werden. Auktionator ist Meiningens Bürgermeister Fabian Giesder. Der erlös soll in den Malkurs fließen, um diesen dauerhaft fortführen zu können, denn ohne finanzielle Unterstützung ist es nicht möglich, dieses einzigartige Projekt aufrecht zu erhalten.

Im Gedenken an einen lieben Menschen, der lange Zeit dem Kurs angehörte, lagen unzählige Bilder im Raum 2.14 aus. Mario Schmunz verstarb im Dezember 2016 und hinterlässt eine Sammlung wunderbarer Werke, die allesamt Geschichten in einem unverkennbaren Malstil erzählen. Sein Platz am Tisch wird künftig leer bleiben.

Manuela Michael  Alexander

Druckfrisch: Kunstkalender 2017 erschienen

Vorstand Dirk Wessely Kalender2017Im Februar 2013 startete ein außergewöhnliches Kunstprojekt, das Menschen mit besonderem Hilfebedarf aus dem LebenshilfeWerk Meiningen den Zugang zur Kunst in ganz besonderer Weise eröffnet. Unter der fachkundigen Anleitung des Künstlers Udo Eisenacher und mit Unterstützung der Christophine-Kunstschule in Meiningen entstehen an den Kurstagen einzigartige Bilder. Um nachhaltig auf die Besonderheit des Malkurses aufmerksam zu machen und möglichst vielen Menschen die entstandenen Werke nahe zu bringen, entstand jetzt ein weiterer Kalender, der seinem Vorgänger von 2014 in nichts nachsteht. Der Kalender für 2017 ist für einen Unkostenbeitrag von 5 € in der vhs Meiningen wie auch in der Geschäftsstelle des Lebenshilfe Meiningen e.V., Helenenstraße 18 in Meiningen erhältlich. Infos dazu unter Tel.: 03693 88470.
Die Einnahmen aus dem Verkauf sollen es ermöglichen, den Kurs auch im nächsten Jahr fortzusetzen, damit die Teilnehmer die Arbeit mit den unterschiedlichsten Materialien noch vertiefen können und der sich überaus positiv entwickelnde, kunsttherapeutische Ansatz weitergeführt werden kann.
Derzeit ist auch eine Ausstellung in der Kunst- und Kreativschule Meiningen in Vorbereitung, die weitere Einblicke in die Kunst behinderter Menschen geben soll. Die Vernissage findet am 2. Februar 2017 um 16.30 Uhr statt. (skl)

Unterkategorien

Veranstaltungen

Spenden

Sie werden auf die Seite der Bank für Sozialwirtschaft weitergeleitet.