Aktuelles im Blog

Tiroler Käse- und Schinkenspezialitäten im CAP-Markt

Der Tiroler Bauernstandl macht am 28. August bis 16 Uhr Station im CAP-Markt Meiningen mit ausgewählten Spitzenprodukten aus dem Herzen der Alpen.

Was macht die Tiroler Bauernstandl-Schmankerl so einzigartig?

Gesunder Boden – raues Klima – vitalstoffreiche Pflanzen – glückliche Tiere – fleißige Bergbauern und fachkundige Veredler – wertvolle Produkte! Es werden ausschließlich Produkte aus der Tiroler Berglandwirtschaft angeboten. Einige Alpin-Delikatessen sind kontrollierte Bioprodukte, und die Käse sind ausnahmslos echte Heumilchkäse. Die Tiroler Schmankerl sind allesamt traditionell-bäuerlich-handwerklich erzeugt, die Ihnen besonderen Genuss bereiten und ein gutes Gefühl geben werden.

Wer es verpasst hat, trifft auch am Dienstag, den 29. August, auf dem Wochenmarkt in Meiningen auf die speziellen und einmaligen Tiroler Angebote wie auch zu den Meininger Parkwelten am 2. und 3. September.

DSC 0818

Thüringer Finanzministerin zu Gast in INTAR

Rundgang und Gespräche in der Zweigwerkstatt Untermaßfeld

KreativbereichUntermaßfeld. Thüringens Finanzministerin, Heike Taubert, besuchte dieser Tage in Begleitung des Meininger Bürgermeisters Fabian Giesder, des Vorsitzenden der SPD-Kreistagsfraktion, Rolf Baumann, des MdB-Kandidaten Christoph Zimmermann und des stellvertretenden Bürgermeisters von Untermaßfeld, Rolf Wirthwein, die Betriebsstätte Intar im Gewerbegebiet Untermaßfeld. Dabei handelt es sich um eine Zweigwerkstatt der LebenshilfeWerk Meiningen gGmbH, in der vorwiegend Menschen mit psychischen und seelischen Erkrankungen arbeiten. Der Lebenshilfe-Vorstand Dirk Wessely und Christiane Eck-Meißner, pädagogische Werkstattleiterin, führten den Besuch durch die einzelnen Produktionsräume, in denen neben einfachen bis umfangreichen Montagearbeiten auch die Konfektionierung und Aktenarchivierung eine abwechslungsreiche Beschäftigung darstellen. Beeindruckt zeigte sich die Ministerin von den anspruchsvollen Arbeitsschritten zur Fertigung und Verpackung genormter Warndreiecke und nicht zuletzt auch von den Ton- und Holzarbeiten, die im Kreativbereich gefertigt werden.  Zudem stellte sie ihr Wissen über das Aufbereiten alter Holzläden und Türen unter Beweis und fachsimpelte zur Freude der Beschäftigten mit ihnen über die erforderlichen, handwerklichen Materialien, Kenntnisse und Arbeitsabläufe.

Warndreiecke Kreativeberich außen Montage

Die Lebenshilfe war live am Berg

Sommerfest einmal ganz anders

BesucherDas diesjährige Sommerfest der Lebenshilfe Meiningen wird den Besuchern noch lange in Erinnerung bleiben. Am vergangenen Samstag kamen über 200 Menschen mit Handicap, ihre Familien und Freunde, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Dienste und Einrichtungen sowie Vereinsmitglieder zusammen, um gemeinsam in den frühen Abendstunden im wahrsten Sinne den Berg zu rocken.

In diesem Jahr hatten sich die Organisatoren etwas ganz Besonderes einfallen lassen. So wechselten sie vom Werkstattgelände in Dreißigacker auf den Rohrer Berg und fanden mit Dirk Schwerda einen engagierten Partner, der es ihnen ermöglichte, das Sommerfest der Lebenshilfe 2017 an seine Veranstaltung „Live am Berg“ anzudocken. Seine Zelte und Biertisch-Garnituren wie auch eine Behinderten-Toilette standen kostenfrei zur Verfügung. Zudem fanden sich noch weitere Unterstützer, an die an dieser Stelle ein großes Dankeschön gerichtet ist. Der Einhäuser Fotograf Sebastian Hanf stellte eine Fotobox auf und knipste die Besucher während der gesamten Feierlichkeiten, die gerne vor seiner Linse posierten. Die professionellen Hände der Weltmeisterin im Bodypainting, Katrin Rausch, sorgten bei vielen für einen ganz persönlichen Look mit Farbe und Glitzer.

Perfekt gestylt wurden auch die hauseigenen Models – bestehend aus Menschen mit Handicap und Mitarbeiterinnen der Lebenshilfe -, die die Gäste mit einer kleinen Modenschau unterhielten. Ausgestattet wurden sie von Nadine Eckardt mit tollen, modischen Kleidungsstücken und Accessoires aus dem Meininger Modegeschäft Tally Weijl.

Die Besten des Luftgitarren-Wettbewerbs wurden prämiert mit selbstgetöpferten Punkvögeln aus der Kreativwerkstatt in Untermaßfeld. Die jüngeren Gäste hatten ihren Spaß auf der Hüpfburg. Energie verbrannt wurde ordentlich beim Schwingen des Tanzbeines. Neben klassischen Rocksongs spielte DJ Reiko altbekannte Schlager, Volkslieder und Hits aus den aktuellen Charts – gespickt von eigenen, spontanen Gesangseinlagen der Besucher.

Spannend wurde es zu etwas späterer Stunde insbesondere für die Menschen mit Handicap, von denen viele erstmals live dabei sein durften, als die Bands mit ihrem Soundcheck begannen. Die coolen Drums und heißen Gitarrenriffs vermittelten ihnen schon mal einen kleinen Eindruck auf das bevorstehende Rockkonzert. Vom Veranstalter erhielten sie freien Eintritt für den Abend. (skl)

Modenschau Schminken Luftgitarre

Wir brauchen dringend Hilfe für den kleinen Ben!

BenDer Betriebsrat der Lebenshilfe im Alter GmbH in Unterstützung aller MitarbeiterInnen der Lebenshilfe Meiningen und ihrer Tochtergesellschaften bittet um Spenden für die Familie Wenk, deren zweijähriger Sohn an Leukämie erkrankt ist.

Nadine und Alexander Wenk sind Mitarbeiter in der Senioren- und Pflegeeinrichtung "Haus LebensWert" in Meiningen - bislang eine junge und glückliche Familie. Erst vor 6 Wochen hat Nadine die gemeinsame Tochter Nele Vanessa entbunden. Alles schien so perfekt, bis die schreckliche Diagnose für Ben kam.

Der zweijährige Sohn des Ehepaares hatte plötzlich Schmerzen beim Laufen. Er hatte sich ein Bein gebrochen. Kurz darauf wurde noch ein Armbruch diagnostiziert. Der Junge stellte das Laufen ein, weinte vor Schmerzen. Nach mehreren Untersuchungen wurde dann festgestellt, dass der kleine Körper zu 96 % mit Leukämie befallen ist.

Im Moment unterzieht sich der Kleine einer Chemotherapie in einem Erfurter Krankenhaus. Ein intensiver Kontakt zu seiner Familie ist für den Kleinen im Moment sehr wichtig. Aus diesem Grund ist sein Vater Alexander ständig bei ihm. Seine Mutter Nadine ist mit der Versorgung der Neugeborenen und der Tochter Zoey stark eingebunden. Trotzdem nimmt sie fast täglich die Strapazen der Reise von Meiningen nach Erfurt auf sich.

Es ist nachvollziehbar, dass nicht nur die seelische, sondern auch die finanzielle Belastung (Lohnausfall, Reisekosten etc.) für die junge Familie eine besondere Herausforderung darstellt. Zumindest die Sorge um das Geld soll der Familie ein wenig genommen werden. Unter http://www.leetchi.com/c/soziales-von-familie-alexander-wenk ist ein Spendenkonto eingerichtet, auf dem Sie durch eine Spende der Familie helfen können.

Im Namen der Familie Wenk bedanken wir uns für Ihre Hilfe! Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Tel.-Nr. 03693 50582200 gerne zur Verfügung.

Tolle Stimmung bei Bilder-Auktion - 1072 Euro Erlös!

Die Bilderauktion, die im Rahmen der „Aktion Meilenstein – Wir setzen Zeichen“ am vergangenen Freitag in den Kammerspielen stattfand, war ein voller Erfolg. Bürgermeister Fabian Giesder wusste als Auktionator wortgewandt und sehr überzeugend die anwesenden Gäste zum Bieten zu animieren. Zur Versteigerung standen 14 gerahmte Originalbilder aus dem Lebenshilfe-Kalender 2017, gemalt von Menschen mit Behinderung. Die stolze Summe von 1072 Euro macht es nun möglich, den Kunstkurs für Menschen mit Handicap an der Christophine-Kunstschule fortsetzen zu können. Ein großes Dankeschön allen, die dazu beigetragen haben.

Bilderauktion bietendes Publikum

Unterkategorien

Veranstaltungen

Spenden

Sie werden auf die Seite der Bank für Sozialwirtschaft weitergeleitet.